DIE REGION PORT ZÉLANDE

MEER ODER SEE?

Im Ferienpark Port Zélande profitieren Sie sowohl von der
Nordsee als auch vom Grevelingensee. Tatsächlich bietet der Ferienpark eine außergewöhnliche
Lage zwischen den Provinzen Zeeland und Südholland sowie zwischen Nordsee und Grevelingensee.
Der weitläufige Strand am Nordseeufer auf der Höhe des Brouwersdregionams und der größte Salzwassersee Westeuropas,
der Grevelingensee, sind nur einen Katzensprung vom Park Port Zélande entfernt.
Städte wie Middelburg, Brügge, Gent, Antwerpen,‘s-Hertogenbosch, Amsterdam und Rotterdam sind in einem
Tagesausflug erreichbar.
Der Brouwersdam (1971) ist das siebte Bauwerk des Deltaplans,
eines Küstenschutzsystems, das nach der Flutkatastrophe von
1953 errichtet wurde. Der auf halber Strecke des Brouwersdams
gelegene Park Port Zélande wurde 1990 eröffnet.

ÜBER DEM GREVELINGENSEE GEHT
DIE SONNE AUF … UND ÜBER DER NORDSEE
GEHT SIE UNTER.
DAS BROUWERSDAM-GELÄNDE

Das Brouwersdam-Gelände bietet eine breitgefächerte Auswahl an Aktivitäten. Die Meeresseite bietet ausreichend
Platz für Extremsportarten wie Kitebuggy, Strandsegeln und Powerkite. Am Strand bieten verschiedene Clubs zahlreiche
Sportarten wie Tennis, Volleyball und Fußball an. Der ruhige Grevelingensee ist ebenso ein Wassersportparadies
für Segler und Surf-Anfänger. Seine außergewöhnliche Unterwasser-Pflanzenwelt zieht Tauchbegeisterte aus ganz
Europa an. Die beeindruckende Sprunganlage versetzt Klein
und Groß in Begeisterung.

AUCH MUSIKLIEBHABER SIND IN PORT ZÉLANDE
AM RICHTIGEN ORT

Jedes Jahr im August versammelt das Tanzfestival „Beachboom“ sein eigenes Publikum am Brouwersdam. Das
Musikfestival „Concert at SEA“ am letzten Freitag und Samstag im Juni hat keine Werbung mehr nötig: Tatsächlich lockt es
40 000 Besucher an den Brouwersdam. Im Herbst kann das ganz neu ins Leben gerufene „Back at SEA
Bungalow Festival“ in Port Zélande als herbstliche Variante des Concert at SEA erlebt werden. BLØF und Racoon treten im
tropischen Badeparadies auf und präsentieren ihre Darbietung am Lagerfeuer und in einem großen Zelt.

EINKAUFSBUMMEL IN DER HISTORISCHEN
ALTSTADT VON ZIERIKZEE

Mit 568 Sehenswürdigkeiten gehört Zierikzee zu den 10 bedeutendsten historischen Städten
der Niederlande. Beim Flanieren durch die Gässchen bleibt dem Besucher nicht verborgen,
dass Zierikzee Zeiten des Wohlstands erlebt hat. Den Jahren der Armut, die auf die Phase des
Wohlstands folgten, haben wir es zu verdanken,dass so viele schöne Gebäude bis heute erhalten
sind, da zur Renovierung der Altstadt die Mittel fehlten und auch keine Notwendigkeit spürbar
wurde. In Zierikzee warten Kunsthandwerks- und Geschenkeläden, romantische Cafés und
zahlreiche Restaurants auf Sie.

GASTRONOMIE

Oosterschelde-Hummer, Schouwen-Lamm, Austern, Muscheln, Feldsalat, Queller, essbare
Blumen und Weißwein aus der Gegend, die in der Business Class von KLM serviert werden …
Die Region hat eine Fülle an frischen regionalen Köstlichkeiten zu bieten.
Gute Gastronomen bieten regionale Produkte entsprechend der Jahreszeit an. Besuchen
Sie die Brasserie De Vluchthaven in Zijpe (geöffnet von Ende März bis zum 1. Oktober)
oder genießen Sie die erlesene Küche des De Vierbannen in Ouwerkerk, wo sich auch der
Besuch des Museums lohnt.

WATERSNOODMUSEUM
(MUSEUM DER FLUTKATASTROPHE)

Die Katastrophe von 1953 war eine der schlimmsten Überschwemmungen in der
Geschichte Zeelands und Südhollands. Sie bewirkte Anteilnahme und Unterstützung auf nationaler und
internationaler Ebene, sodass der Deltaplan umgesetzt werden konnte, der der Isolation der Inseln ein Ende
setzte. Im Watersnoodmuseum wird das weltweit geschätzte holländische Know-how im Bereich Hochwasserschutz
unter Beweis gestellt.