Due Diligence – Bewertung von Immobilien

Due Diligence – Bewertung von Immobilien (vor Ankauf/Verkauf)

Bei fast allen großen Wohnimmobilientransaktionen der letzten 15 Jahren war das Team der REAL ESTATE STUTTGART im Rahmen der Due Diligence beteiligt.

Bevor Unternehmen bzw. Immobilien angekauft werden ist es sinnvoll, eine sorgfältige Prüfung über sämtliche Risiken, die mit dem Erwerb verbunden sind, durchzuführen. Unser spezieller Focus liegt dabei auf der Prüfung von Privatisierungsfähigkeit von Wohnimmobilien.

Dies gilt für den Erwerb einer einzelnen Immobilie, aber auch für den Erwerb von großen Wohnanlagen und Immobilienpaketen (Big deals).

In den letzten Jahren wurden Wohnungen mit einem Wert von über 50 Mrd. € eingeschätzt. Profitieren Sie von diesen Erfahrungen! Potentielle Nutzer:

Privatisierungsunternehmen, Wohnungsunternehmen, die selber Bestände veräußern oder privatisieren möchten, nationale oder internationale Investoren.

Themen: Immobilienbewertung, Due Diligence, bundesweite Portfolioanalysen, Privati-sierungsmanagement und –consulting sowie Vertrieb.

Ein besonderer Focus wurde unsererseits auf den Bereich „Privatisierungsfähigkeit von Wohnimmobilienbeständen“ gelegt. Wohnimmobilienbestände wurden hinsichtlich der weiteren Verwertungs- möglichkeit analysiert. Ist das konkrete Objekt ein erfolgsversprechendes Privatisierungsobjekt? Wie sieht die Preisdifferenzierung hinsichtlich Mieterschaft, Leerwohnungsbestand sowie bei Preisen für Kapitalanleger aus? Mit welchen Abverkaufszeiträumen ist zu rechnen und wie sehen die Erfolgsquoten aus? Wie können „Bauchentscheidungen“ bankgerecht aufbereitet werden?

Diese Prüfung kann je nach Objektbestand und Auftrag unterschiedliche Tiefen haben. Von Grob- und Desktop-Untersuchen mit mehreren 10.000 Einheiten bis hin zur konkreten Objektprüfung unter Anwendung des entwickelten „WAM – Wohnungsprivatisierungs-Analyse-Modells“ inklusive Markt-, Objekt- und Mieteranalyse.

Vorstellung des durch die REAL ESTATE STUTTGART entwickelte „WAM – Wohnungsprivatisierungs-Analyse-Modell“:
Durch das mehrstufige Verfahren können Wohnanlagen bzw. Immobilienbestände ausführlich auf Privatisierungsfähigkeit (Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen sozialverträglichen Wohnungsprivatisierung) analysiert werden. Durch die Ergebnisse werden für Entscheidungsträger (z.B. Aufsichtsräte, Vorstände, Geschäftsführer, Banken, Investoren etc.) Ankaufsentscheidungen bzw. die Auswahl von Privatisierungssobjekten nachvollziehbarer. Es können fundierte An- oder Verkaufsentscheidungen getroffen werden.